AGB

§ 1 Identität und Anschrift

Büro Jens der Denker
Jens Seiler
Seegefelder Str. 58
13583 Berlin


Ust.ID-Nr: DE178327372

Tel: +49(0)30 - 55669391

Internet: www.jens-der-denker.de
E-Mail: buero(at)jens-der-denker.de

Bankverbindung Deutschland:
Konto: 2292775000
BLZ: 10090000
Bank: Berliner Volksbank eG
BIC Code: BEVODEBB
IBAN Code: DE90100900002292775000

Nachfolgend „Jens der Denker“

§ 2 Geltungsbereich
(1) Für die Geschäftsbeziehungen zwischen Jens der Denker und dem Teilnehmer gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung, sofern nichts anderes vereinbart wurde.
(2) Verbraucher ist nach § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
(3) Das Widerrufsrecht in § 5 dieser AGB’s findet im Rahmen von Geschäftsbeziehungen zwischen Jens der Denker und Unternehmern nach § 14 BGB keine Anwendung. Teilnehmer, die sich nicht sicher sind, ob sie Verbraucher oder Unternehmer sind, empfehlen wir die fristgerechte Ausübung des Widerrufsrechts empfohlen. Ergibt die anschließende rechtliche Prüfung, dass der Teilnehmer Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist, gilt Satz 1.

§ 3 Vertragsschluss / Vertragssprache
(1) Die durch Jens der Denker angebotenen Seminare und Schulungen (nachfolgend Seminare) stellen kein bindendes Angebot dar. Durch die Anmeldung zu einem Seminar gibt der Teilnehmer ein bindendes Angebot ab. Jens der Denker behält sich die freie Entscheidung über die Annahme des Angebotes vor. Die Annahme erfolgt durch Bestätigung. Durch die Annahme des Angebotes kommt zwischen den Parteien ein Dienstleistungsvertrag zustande. Sollte der Teilnehmer binnen zwei Wochen keine Bestätigung von uns erhalten, ist der Teilnehmer nicht mehr an sein Angebot gebunden.
(2) Der Teilnehmer kann aus dem auf der Internetpräsenz von Jens der Denker angezeigten Schulungs- und Seminarangebot auswählen und die Teilnahme daran über ein Formular bestellen.
(3) Der Vertragstext wird ausschließlich in deutscher Sprache zur Verfügung gestellt und in unserem System gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit unter www.Jens der Denker.de eingesehen werden.

§ 4 Preise
Die aufgeführten Preise gelten pro Teilnehmer des jeweils angebotenen Seminars und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

§ 5 Leistungsumfang
(1) Gegenstand des Vertrags ist die Durchführung der Veranstaltung. Bestimmte Lern-, Prüfungs- oder sonstige Erfolge sind nicht geschuldet. Jens der Denker erbringt seine Leistungen nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Berufsausübung. Jens der Denker ist berechtigt, sich zur Erfüllung des Vertrages qualifizierter Personen zu bedienen.
(2) Die Seminargebühr umfasst die Teilnahme am Seminar, die Seminarunterlagen und - soweit angekündigt - die Tagungsgetränke, Mittagessen, Kaffeepausen und ggfs. einen Abendimbiss.

§ 6 Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Jens der Denker
Jens Seiler
Seegefelder Str. 58
13583 Berlin
E-Mail: buero(at)Jens-der-Denker.de

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten, soweit dies für Sie zumutbar ist. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Besonderer Hinweis:
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.
Ende der Widerrufsbelehrung

§ 7 Zahlung
(1) Mit der Anmeldung verpflichtet sich der Teilnehmer grundsätzlich zur Entrichtung der gesamten Seminargebühr. Die Nichtteilnahme an einem Seminar entbindet nicht von der Zahlungsverpflichtung.
(2) Die Seminargebühr ist grundsätzlich mit Rechnungslegung durch Jens der Denker innerhalb einer Frist von 10 Tagen zu entrichten, soweit zwischen den Parteien nichts anderes vereinbart ist. Dem Teilnehmer stehen die folgenden Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:
a) Zahlung per Vorkasse
Der Rechnungsbetrag ist auf das unter § 1 angegebene Konto gebührenfrei zu entrichten.
b) Zahlung per PayPal
PayPal ist ein Online-Zahlungsservice, mit dem Sie schnell und sicher für Käufe bezahlen können. PayPal setzt auf den Zahlungsmethoden auf, die Sie von Ihrer Bank kennen. Sie entscheiden bei jeder Transaktion, ob Sie per Banküberweisung, per Bankeinzug, aus einem Guthaben auf Ihrem PayPal-Konto oder per Kreditkarte zahlen möchten. Egal für welche Methode Sie sich entscheiden, es fallen KEINE zusätzlichen Gebühren an! Unsere PayPal-Zahlungsadresse lautet: buero(at)jensseiler.de
c) Zahlung auf Rechnung
Öffentlich-rechtliche Körperschaften, Schulen, Theater und ähnliche öffentliche Institutionen können nach Erhalt unserer Rechnung zahlen, sofern die Anmeldung schriftlich erfolgt ist.

§ 8 Rücktritt und Kündigung des Vertrages
(1) Seminare erfolgen zu dem, dem Teilnehmer in seiner Anmeldebestätigung, mitgeteilten Zeitpunkt durch Jens der Denker. Eine Kündigung oder ein Rücktritt vom Vertrag ist nach Beginn des Seminares ausgeschlossen.
(2) Wird der Vertrag durch den Teilnehmer mit einer Frist von mehr als 8 Wochen vor dem Tag des Seminars durch Kündigung oder Rücktritt beendet, so ist der Teilnehmer von der Entrichtung der vereinbarten Vergütung befreit. Eventuell bereits entrichtete Seminargebühren werden dem Teilnehmer erstattet.
(3) Wird der Vertrag durch den Teilnehmer mit einer Frist von weniger als 8 Wochen, aber mehr als 14 Tagen vor dem Tag des Seminars durch Kündigung oder Rücktritt beendet, so ist der Teilnehmer zur Leistung einer Entschädigung in Höhe von 50% der vereinbarten Seminargebühr verpflichtet. Soweit die Seminargebühr durch den Teilnehmer bereits entrichtet wurde, wird der über die zu erstattende Gebühr Betrag durch Jens der Denker erstattet.
(4) Wird der Vertrag weniger als 14 Tage vor dem Tag des Seminars durch Kündigung oder Rücktritt durch den Teilnehmer beendet, so ist er zur Entschädigung in Höhe der vereinbarten Seminargebühr verpflichtet.
(5) Dem Teilnehmer bleibt vorbehalten einen geringeren Schaden von Jens der Denker gemäß Ziffer 3 und 4 nachzuweisen.
(6) Die Kündigung oder der Rücktritt ist in Textform an die unter § 1 genannte Adresse zu richten.
(7) Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund ist für Jens der Denker insbesondere in den Fällen gegeben, in denen der Teilnehmer die ihm nach diesem Vertrag obliegenden Pflichten erheblich verletzt. Ein wichtiger Grund für den Teilnehmer liegt insbesondere vor, wenn das vertraglich vereinbarte Seminar von Jens der Denker an einen anderen Ort oder eine anderen Zeit verlegt wird und die Teilnahme dem Teilnehmer an diesem Ort oder zu diesem Zeitpunkt nicht möglich oder unzumutbar ist.
(8) Der Teilnehmer hat die Möglichkeit seine Teilnahmeberechtigung jederzeit auf einen in Textform gegenüber Jens der Denker zu benennenden Ersatzteilnehmer zu übertragen.

§ 9 Ausschluss von einem Seminar
Jens der Denker ist berechtigt einen Teilnehmer aus wichtigem Grund von der Teilnahme an einem Seminar auszuschließen oder dessen Teilnahme abzulehnen, ohne dass dem Teilnehmer hierdurch ein Anspruch gegenüber Jens der Denker erwachsen würde. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der Teilnehmer die Seminargebühr nicht oder nicht vollständig entrichtet hat oder er den Seminarablauf nicht nur unwesentlich beeinträchtigt.

§ 10 Absage / Änderung eines Seminars
(1) Jens der Denker ist berechtigt notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische (z.B. aufgrund von Rechtsänderungen) Änderungen oder Abweichungen vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter des Seminars nicht wesentlich ändert.  
(2) Das Seminar kann aus wichtigem Grund, insbesondere das Nicht-Erreichen der von Jens der Denker festgelegten Mindestteilnehmerzahl, organisatorischen Gründen, Ausfall oder Erkrankung des Referenten, Hotelschließung oder höherer Gewalt, abgesagt werden oder auf einen anderen Zeitpunkt verschoben oder an einen anderen Ort verlegt werden, soweit dies für den Teilnehmer zumutbar ist. Im Falle der Verhinderung des Referenten ist Jens der Denker berechtigt, ihn ggfs. durch einen Referenten geeigneter Qualifikation zu ersetzen. Diese Entscheidung liegt im Ermessen des Veranstalters.  
(3) Wird ein Seminar durch Jens der Denker abgesagt wird die bereits durch den Teilnehmer entrichtete Seminargebühr durch Jens der Denker erstattet.
(4) Für vergebliche Aufwendungen oder sonstige Nachteile, die dem Teilnehmer durch die Absage entstehen, kommt Jens der Denker, außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, nicht auf. Geringfügige Änderungen der Veranstaltung behalten wir uns vor, ohne dass dem Teilnehmer hieraus Rechte erwachsen könnten.

§ 11 Haftung
(1) Jens der Denker übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Qualität der im Seminar gemachten Angaben oder Informationen. Insbesondere ist ein Erfolg aus der Teilnahme an einem Seminar nicht geschuldet.
(2) Jens der Denker haftet im Fall der vollständigen Durchführung eines Seminars nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Teilnehmer Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit Jens der Denker keine vorsätzliche oder grob fahrlässige Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung ausgeschlossen, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Die Haftung wird soweit zulässig für den Fall ausgeschlossen in welchem der Teilnehmer ein Seminar nicht vollständig durchgeführt und abgeschlossen hat. Für die Verletzung von Nebenleistungspflichten, mit Ausnahme von vorvertraglichen Nebenleistungspflichten, haftet Jens der Denker nicht bei leichter Fahrlässigkeit.
(2) Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und anderen zwingenden gesetzlichen Vorschriften.

§ 12 Seminarunterlagen
Das schriftliche Begleitmaterial zu den von Jens der Denker angebotenen Seminaren ist urheberrechtlich geschützt und darf insoweit nicht ohne Einwilligung des jeweiligen Urhebers vervielfältigt oder verbreitet werden.

§ 13 Schlussbestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften. Es gilt deutsches Recht.
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, für sämtliche zwischen den Parteien sich ergebende Streitigkeiten, Sitz von Jens der Denker. Bei Endverbrauchern sind Erfüllungsort und Gerichtsstand der Sitz des Teilnehmers. Hat der private Endverbraucher keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union, so ist der Gerichtsstand am Sitz von Jens der Denker. Im Verkehr mit Endverbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Endverbrauchers anwendbar sein, sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

Jens der Denker erklärt sich bei rechtlichen Konflikten mit Verbrauchern (§ 13 BGB) bereit, an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz teilzunehmen. Die für Jens der Denker zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V. Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein Telefon 07851 / 795 79 40 Fax 07851 / 795 79 41 E-Mail: mail@verbraucher-schlichter.de Webseite: www.verbraucher-schlichter.de

Stand 01/2017